Fangbericht von unserem Teamangler Simon Bird

Ich begann meine französische Reise 2020 an den Bounty Lakes in der Nähe von Le Mans. Die erste Woche am See B2 endete sehr gut mit 38 gefangenen Karpfen, darunter sogar einen 40-Pfund-Karpfen. Mein Bearcreeks Navitec Köderboot  funktionierte absolut erstaunlich. Selbst bei starken Wind kam es dank des Autopiloten problemlos zu meinen ausgewählten Stellen. Das BC202 Farbecholot zeigte deutlich die tiefere Rinne, in der meine Fische gefangen wurden.
Die zweite Woche war ebenfalls in Bounty Lakes, diesmal jedoch auf der B1. Die Temperatur war beträchtlich gesunken, aber ich schaffte es immer noch, weitere 9 Karpfen zu fangen, einschließlich eines 42-Pfund-Spiegelkarpfen.
In der dritten Woche reisten wir quer durch das Land nach Petit Pretre für das Anglo German Carp Fest Charity Match. Ich hatte Glück bei der Auslosung und erhielt einen guten Angelplatz. Ich schaffte es, 3 Karpfen zu fangen, die mir den 3. Gesamtrang einbrachten.
Bei 3 Wochen starkem Regen war mein BCBA04-Bissanzeiger-Set fehlerfrei und ließ keinen Biss aus. Bei starkem Wind konnte ich die Empfindlichkeit verringern, um störende Pieptöne zu stoppen, die normalerweise auftreten würden.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.